ИЛЬЯ ЧЛАКИ - DIE AUSKUNFT (Телефон для справок)

Поиск

Календарь

«  Февраль 2023  »
ПнВтСрЧтПтСбВс
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728

Дружественные сайты:

  • Международная Федерация русских писателей
  • Literatur Niedersachsen
  • Литературный журнал Edita
  • Статистика

    Понедельник, 06.02.2023, 08:34
    Приветствую Вас Гость
    Главная | Регистрация | Вход | RSS

              И Л Ь Я   Ч Л А К И

    DIE AUSKUNFT (Телефон для справок)

    Aus dem Russischen von Anna Mer

     

    Handelnde Personen:

     

    Junger Mann

    Junge Frau

     

     

    Die Stimme des Jungen Mannes klingt leicht gedämpft.

    JUNGER MANN. Hallo, hallo…

    Er hört den Text der Warteschleife.

    JUNGER MANN. Sehr interessant. Los, mach schon! Blödes Ding! Du gehst mir auf die Nerven…

    Er singt ein Lied mit nicht besonders natürlicher Stimme.

    Die Warteschleife bricht ab, man hört eine Frauenstimme.

    JUNGE FRAU.   Kundeninformation, herzlich willkommen…

    Er hört nicht, singt weiter.

    JUNGE FRAU.   Hallo… Wollen sie singen oder etwas fragen?

    Eine kleine Pause.

    JUNGE FRAU.    Hallo?

    JUNGER MANN. Eigentlich bin ich nicht musikalisch und habe auch keine Stimme, aber wenn sie bereit wären mir zu zuhören, glaube ich, ich singe lieber.

    JUNGE FRAU.      Auf Wiederhören.

    JUNGER MANN. Pardon. Entschuldigung. Ich habe eine Frage. Hören sie mich?

    JUNGE FRAU.    Ich höre.

    JUNGER MANN. Wie geht es Ihnen?

    JUNGE FRAU.      Ihre Frage?

    JUNGER MANN. Meine Frage.

    JUNGE FRAU.      Ich hab sie nicht verstanden.

    JUNGER MANN. Wie geht’s?

    JUNGE FRAU.      Sie sind bei der Bahnauskunft,  nicht bei der Partnervermittlung.

    JUNGER MANN. Das war Spaß. Warten sie, ich, ich stelle meine Frage… Also,  wann kommt der Zug aus, naja… aus Berlin an?

    JUNGE FRAU.      Und wo soll der Zug ankommen?

    JUNGER MANN. Hmm ...  in Hannover.

    JUNGE FRAU.      Einen Moment, bitte.

    JUNGER MANN. Na sicher, selbstverständlich. Ich bin bereit, mein Leben lang zu warten, wenn Ihnen mein Gesang so gefallen hat. Suchen sie, keine Eile, ich singe so lange was anderes. Wie würden sie das finden?..

    Der Junge Mann fängt an zu singen.

    JUNGE FRAU.      Hallo, hallo…

    JUNGER MANN. Ja, ja, ich bin es. Und ich heiße… Wie heiß' ich eigentlich?..

    JUNGE FRAU.      Der Zug aus Berlin kommt in Hannover um null Uhr fünfzehn an.

    JUNGER MANN.   Ich heiße Erich.

    JUNGE FRAU.      Wie schön für Sie!

    JUNGER MANN.   Junge Frau, legen sie nicht auf. Bitte! Noch eine Frage, eine!

    JUNGE FRAU.      Sprechen sie.

    JUNGER MANN.   Ich heiße Erich.

    JUNGE FRAU.      Ich hab es verstanden. Ihre Frage?

    JUNGER MANN.   Sagen Sie mir Ihren Namen?

    JUNGE FRAU.      Na hören Sie, Sie sprechen mit der Bahnauskunft, mein lieber Mann!..

    JUNGER MANN.   Erich.

    JUNGE FRAU.      …mit der Auskunft.

    JUNGER MANN.    Deshalb frage ich ja.

    JUNGE FRAU.      Ich höre.

    JUNGER MANN.   Wie heißen sie?

    JUNGE FRAU.     Es tut mir leid, ich darf keine privaten Gespräche führen. Auf Wiederhören.

    JUNGER MANN.   Stop, Stop! Wann kommt der Zug aus… aus Düsseldorf?

    JUNGE FRAU.      Nach Hannover?

    JUNGER MANN.   Ja-ja, natürlich.

    JUNGE FRAU.      Einen Moment.

    JUNGER MANN.    Ich singe nicht mehr, keine Sorge. So, jetzt werd ich nicht einmal singen. Ich sag ihnen lieber… Darf ich? Mir gefällt ihre Stimme so… Wirklich. Wie viel Wärme, Vertrautheit und Ruhe von ihr ausgeht… So eine Stimme habe ich noch nie gehört…

    JUNGE FRAU.      Mein lieber Mann!..

    JUNGER MANN.   Erich.

    JUNGE FRAU.      Erich.

    JUNGER MANN.   Danke, vielen Dank.

    JUNGE FRAU.      Ihr Zug kommt um null Uhr dreiundvierzig an.

    JUNGER MANN.   Das ist nicht mein Zug, meiner ist schon längst abgefahren und ist nicht zu bremsen.

    JUNGE FRAU.      Es tut mir leid, aber… ich muss arbeiten.

    JUNGER MANN.    Wie heißen Sie?

    JUNGE FRAU.      Marie. Alles Gute.

    JUNGER MANN.   Marie! Wann kommt der Zug aus Moskau?

    JUNGE FRAU.      Nach Hannover?

    JUNGER MANN.   Ja, ja.

    JUNGE FRAU.      Moment.

    JUNGER MANN.   Marie, Marie… Was für ein Name! Haben sie einen Freund, Marie?

    JUNGE FRAU.      Der Zug aus Moskau?

    JUNGER MANN.   Sie haben wirklich keinen Freund? Nein, das kann nicht sein!

    JUNGE FRAU.      Ich habe einen.

    JUNGER MANN.    Hören sie, Marie, geht Ihnen meine Stimme nicht auf die Nerven? Scheußlich, ja? Mir gefällt sie selbst nicht… Wie ein Ziegenbock, oder?

    JUNGE FRAU.      Ich weiß nicht, ich verstehe nicht…

    JUNGER MANN.   Das ist wegen der Erkältung, dieses Wetter ist furchtbar… Übrigens mag ich meine Stimme nicht, sowieso nicht. Aber Ihre… Wie gerne würde ich…

    JUNGE FRAU.      Der Zug aus Moskau?

    JUNGER MANN.   Ja. Wie gerne würde ich mich mit Ihnen treffen…

    JUNGE FRAU.      Sie wissen ja nicht einmal, wie alt ich bin. Vielleicht bin ich schon eine alte Frau, und was dann?

    JUNGER MANN.  Ist mir egal, Sie haben so eine Stimme…

    JUNGE FRAU.      Aber mir es nicht egal.

    JUNGER MANN.  Du bist keine alte Frau.

    JUNGE FRAU.      Ja? Woher wissen Sie das?

    JUNGER MANN. Du bist nicht älter als dreiundzwanzig. Stimmts oder stimmts nicht?

    JUNGE FRAU.     Zweiundzwanzig.

    JUNGER MANN.   Siehst du! Deine Stimme sagt alles. Du kannst dir nicht einmal vorstellen, was sie alles verrät... Ich weiß genau, wie du aussiehst, deine Haare, deine Augen…

    JUNGE FRAU.      Ach ja?

    JUNGER MANN.   Strohfarbene Haare, graue Augen…

    JUNGE FRAU.      Die Augen sind blau, graublau.

    JUNGER MANN.   Kann ich mir vorstellen, sehr gut vorstellen... dein Gang, ich sehe deine Hände, die Form deiner Finger…

    JUNGE FRAU.      Das kann nicht sein…

    JUNGER MANN.   Doch, kann es. Deine Finger sind schmal, lang, wie die einer Klavierspielerin.

    JUNGE FRAU.      Das sagen alle.

    JUNGER MANN.  Na, und ich auch…

    Eine kleine Pause.

     

    ......................................